Estudantes dos 9ºs anos e Ensino Médio participam de encontros virtuais com alunos da escola alemã Georg-Büchner-Schule

As atividades aconteceram entre os meses de setembro e dezembro.

Dentre os inúmeros benefícios que a parceria entre o Colégio Martinus e o Pasch (uma iniciativa do governo alemão) oportuniza, há a possibilidade de conhecermos uma instituição alemã. E isso aconteceu neste ano, de forma virtual, com o projeto entre o Colégio Martinus e a escola Georg-Büchner-Schule, de Erlensee, intitulado “Eine Schule ohne Rassismus, eine Schule mit Courage”(Uma escola sem racismo, uma escola com coragem).

A parceria iniciou no mês de setembro e se estenderá até junho de 2021. Ao longo do segundo semestre de 2020, além de dois encontros semanais dos nossos estudantes com a Daniele  Furmann, coordenadora deste projeto, nos quais realizaram atividades na plataforma do Instituto Goethe, ocorreram alguns encontros virtuais entre as duas instituições. Nesses encontros foram desenvolvidas as seguintes ações:

  • No dia 16 de setembro, os alunos puderam apresentar-se e  conhecer-se. Além disso, o palestrante convidado, Daniel Damaceno  (Anne Frank House Brasil) , trouxe  uma  reflexão, de forma dinâmica e interativa,   sob o tema “Coragem  Civil”.  
  • No dia 11 de novembro, o palestrante Daniel Damaceno abordou o tema “Racismo”, a partir dos acontecimentos  na vida da menina judia Anne Frank. 
  • No dia 25 de novembro, os estudantes tiveram a oportunidade de falar, em pequenos grupos, sobre sua cidade e sua escola. Para esse momento, prepararam belas apresentações. 
  • E, para encerrar as atividades desta primeira etapa, no dia 9 de dezembro, os estudantes  tiveram oportunidade de demonstrar o quanto aprenderam, participando de um divertido quiz. Ao final desse encontro, também foi realizado um Feedback, no qual pôde-se constatar o sucesso da parceria, que desperta interesse e motivação para as duas escolas.

Nas próximas semanas, os alunos continuarão interagindo, mas as conversas e fotos provavelmente serão sobre as merecidas  férias! As atividades serão retomadas em fevereiro de 2021!

Leia também a versão em alemão:

Lernende der Schule Martinus nehmen an Virtuelle Treffen mit Schülern der Georg-Büchner-Schule teil!

Unter den Zahlreichen Vorteilen, die die  Partnerschaft zwischen der Schule Colégio Martinus und der Pasch-Initiative bietet, besteht die Möglichkeit, eine deutsche Schule zu kennen. Dies geschah in diesem Jahr auf virtuelle Weise durch die Partnerschaft zwischen den Schulen Colégio Martinus und Georg-Büchner-Schule. Gemeinsam  führen die Schulen das  Projekt “Eine Schule ohne Rassismus, eine Schule mit Courage” durch.

Die Zusammenarbeit der Schulen  begann im September und wird bis Juni 2021 fortgesetzt. Während des zweiten Semesters 2020  gab es  wöchentliche Treffen unserer Lernenden mit der Lehrerin  Daniele Furmann, die das Projekt koordiniert. Da beschäftigten sie  sich mit Aktivitäten  auf der Plattform des Goethe Instituts, wobei  sie die Lernenden  der deutschen Schule kennenlernten, Arbeitsaufträge lösten  und zu den  angestoßenen Themen  beitragen konnten. Zusätzlich gab es einige virtuelle Treffen zwischen den beiden Institutionen:

  • Am 16. September gab es eine  Kennenlernrunde, und danach  wurde vom Referent Daniel Damaceno (Anne Frank House Brasil)  einen Vortrag zum Thema Zivilcourage gehalten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer  durften ihre Meinungen zum Thema äußern.
  • Am 11. November fand das zweite Zoom- Treffen statt und diesmal wurde das Thema Zivilcourage durch die Einleitung  der Reflektionen zum  Thema Rassismus erweitert.
  • Am 25. November hatten die Lernenden beider Schulen die Gelegenheit, in Kleingruppen  ihre Stadt  und ihre Schule vorzustellen. Dazu hatten sie schöne Präsentationen vorbereitet.
  • Am 9. Dezember  fand das letzte Treffen statt! Schülerinnen und Schüler durften zeigen, wie viel sie gelernt und erfahren  haben! Ein reizendes Quiz regte  dazu ein bisschen Spannung an! Zum Schluss gab es noch eine Feedbackrunde, nach der festzustellen ist , dass es bisher sehr erfolgreich war, dass die Partnerschaft die Motivation und das Interesse der Lernenden erweckt.

In den kommenden Wochen können  sich die Lernenden weiter auf der Lernplattform austauschen. Aber die Nachrichten und Fotos können um die Ferien gehen, denn eine Pause haben sie sich verdient! 

Im Februar 2021  geht es weiter! 

2020-12-18T18:49:55+00:00 17 dezembro 2020|Bom Pastor, Centro, Portão|